News detail hero | Iron Mountain

Pressemitteilung

  1. Startseite
  2. Über uns
  3. News Und Pressemitteilungen
  4. Live-Webinar: So wappnen sich Unternehmen für die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung
Zurück zur Auflistung

Live-Webinar: So wappnen sich Unternehmen für die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung

Die Datenschutzexperten von Iron Mountain geben Überblick in die neuen Regelungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung

Dulliken

Nur noch drei Monate: mit dem 25. Mai 2018 endet die rechtliche Übergangsfrist für die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Unternehmen sollten sich der hohen Bussgelder bewusst sein, die bei Nichteinhaltung der Verordnung drohen. Trotz der knappen Zeit bis zu deren Anwendbarkeit haben sich viele Unternehmen anscheinend noch nicht ausreichend mit dem Thema befasst. Im September des vergangenen Jahres hatten erst 13 Prozent der Unternehmen erste Schritte in Richtung DSGVO unternommen [1]. Die zögerliche Vorbereitung könnte entsprechend teuer werden, denn bei Verstössen gegen die Neuregelung drohen Geldbussen von bis zu vier Prozent des weltweiten Jahresumsatzes. Spätestens jetzt sollten daher Vorkehrungen getroffen werden. Inwiefern die neuen Regelungen umzusetzen sind und welche Ressourcen geschaffen werden müssen, zeigt ein kostenloses Live-Webinar des Archiv- und Informationsmanagement-Dienstleisters Iron Mountain am 27. Februar 2018 um 14 Uhr.

Durch das Webinar führen Michael Zurcher, Director & Senior Counsel, Privacy/Compliance, bei Iron Mountain, und Manuela Sube, Information Security Specialist/Datenschutzbeauftragte bei Iron Mountain und Mitglied der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit. Im Rahmen des Vortrags werden folgende Fragestellungen und Themen zur EU-DSGVO behandelt:

  • Risiken der DSGVO bewerten: So übersehen Sie nichts
  • Entwicklung eines Aktionsplans
  • Verantwortlichkeiten des Data Protection Officers und involvierter Funktionen
  • Interne oder externe Ressourcen schaffen?

Im Anschluss an die Präsentation stehen die Experten Michael Zurcher und Manuela Sube in einer offenen Fragerunde zur Verfügung.

Rechtliche Relevanz

Mit dem 25. Mai 2018 wird die EU-Datenschutz-Grundverordnung anwendbar. Bis dahin müssen alle Organisationen, die personenbezogene Daten verarbeiten, ihre Prozesse den Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung gemäss anpassen [2]. Die DSGVO ist Teil der EU-Datenschutzreform – vorgestellt von der Europäischen Kommission am 25. Januar 2012. Die Verordnung besteht aus 99 Artikeln in elf Kapiteln. Sie bezieht sich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten, den freien Datenverkehr sowie die Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) [3].

[1] Für die Bitkom-Umfrage wurden 507 für den Datenschutz verantwortliche Personen aus Unternehmen aller Branchen ab 20 Mitarbeitern in Deutschland befragt: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Jedes-dritte-Unternehmen-hat-sich-noch-nicht-mit-der-Datenschutzgrundverordnung-beschaeftigt.html
[2] https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/eu-datenschutz-grundverordnung/
[3] Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016:http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX:32016R0679

Webinar: 27. Februar 2018

Agenda:

14:00 - 14:10 Uhr : Risiken der DSGVO bewerten

14:10 - 14:20 Uhr : Aktionsplan und Verantwortlichkeiten

14:20 - 14:30 Uhr : Interne oder externe Ressource schaffen?

14:30 - 14:45 Uhr : Offene Fragerunde per Chat

Interessierte können sich für die Teilnahme unter https://evm.ironmountain-event.de/event.php?eid=5403&status=teilnehmer&src=IM-Press anmelden.

Die Zugangsdaten zum Webcast werden nach erfolgreicher Registrierung per E-Mail versandt.

Über http://go.ironmountain.eu/subscribe_Germany?src=webinarkann man sich in den E-Mail-Verteiler von Iron Mountain eintragen, um die aufgezeichnete Version des Webinars im Anschluss zu erhalten.

Eine praktische Anleitung und Expertentipps bietet auch das Iron Mountain White Paper zum Thema EU-Datenschutz-Grundverordnung unter www.ironmountain.de/DSGVO

Weitere Informationen zu aktuellen Fragestellungen im Informationsmanagement finden sich im Iron Mountain Wissenscenter unter http://www.ironmountain.de/Knowledge-Center.aspx

Über die Iron Mountain

Iron Mountain Incorporated (NYSE:IRM) ist der global führende Dienstleister für Lösungen im Bereich Archivierung und Informationsmanagement. Iron Mountain bietet den mehr als 220000 Unternehmen, die weltweit auf Iron Mountain vertrauen, eine Archivinfrastruktur von über 7.9 Millionen Quadratmetern, verteilt auf mehr als 1400 Einrichtungen in 52 Ländern, um das zu schützen und zu erhalten, was den Kunden am wichtigsten ist. Das Dienstleistungsportfolio von Iron Mountain umfasst Aktenmanagement, Datenmanagement, Dokumentenmanagement, Rechenzentren, die Lagerung und Logistik von Kunstgegenständen sowie die sichere Aktenvernichtung, um Kunden bei der Verringerung ihrer Lagerkosten, der Einhaltung von Richtlinien, der Notfallwiederherstellung und der effizienteren Nutzung ihrer Informationen zu unterstützen.

1951 gegründet, speichert und schützt Iron Mountain Milliarden von Informationen, darunter kritische Geschäftsdokumente, elektronische Informationen, medizinische Daten sowie kulturelle und historische Gegenstände. Weitere Informationen: www.IronMountain.ch

Redaktionskontakt:
Berkeley Kommunikation
Laura Bauer
Landwehrstrasse 61
80336 München
Tel: +49 (0)89 7472 62-41
E-Mail: Laura.Bauer@berkeley.global

ZUSÄTZLICHE NACHRICHTEN & VERANSTALTUNGEN